Über Uns

Die Lebenshilfe Heidenheim e.V. ist 1962 aus dem Engagement von Eltern, Angehörigen und Unterstützern entstanden. Dem Verein haben sich seither mehr als 300 Menschen angeschlossen.

Die Lebenshilfe ist eine Selbsthilfeorganisation. Die Strukturen sind auch in der Gegenwart geprägt von der aktiven Beteiligung behinderter Menschen, Eltern, Angehörigen und Unterstützern.

Die Lebenshilfe Heidenheim e.V. ist Träger des Schulkindergartens Schatzkiste und alleinige Gesellschafterin der HWW GmbH, Heidenheimer gemeinnützige Werkstätten und Wohnheime.

Der Schulkindergarten Schatzkiste ist in Regelkindergärten in Heidenheim und Giengen eingebunden.

Die HWW GmbH bietet in ihren Werkstätten in Heidenheim und Giengen differenzierte Arbeits- und Förderangebote für mehr als 300 behinderte Menschen aus dem gesamten Landkreis Heidenheim.

In den Einrichtungen und Diensten der Lebenshilfe Heidenheim e.V. und der HWW GmbH arbeiten mehr als 200 Beschäftigte.

Die Standorte der Einrichtungen in Heidenheim und Giengen orientieren sich an der Teilhabeplanung und den Einzugsgebieten des Landkreises Heidenheim. Für die behinderten Menschen wurden und werden heimat- und wohnortnahe Arbeits-, Förder- und Wohnangebote geschaffen.

In den Wohnanlagen Eichenwald, Vohberg in Heidenheim und der Wohnanlage Ried in Giengen wohnen mehr als 110 erwachsene Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen.

Das Ambulant Betreute Wohnen unterstützt mit fachlicher Begleitung behinderte Menschen am individuellen Wohnort.

Die Lebenshilfe Heidenheim e.V. und die HWW GmbH sind Mitglieder im Landesverband und der Bundesvereinigung Lebenshilfe sowie im Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV).

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

Leitbild

Die Lebenshilfe

  • zum selbst·ständigen Leben
  • zum Teil·haben in der Gesellschaft
  • zur Teil·habe am Arbeits·leben
  • zum Frei·zeit gestalten
  • zum selbst·bestimmten Wohnen
  • zum lebens·langen Lernen zur Selbst·hilfe

In der Lebenshilfe

  • Arbeiten alle gut zusammen
  • Sprechen alle Menschen direkt miteinander
  • Treffen wir gemeinsame Entscheidungen mit Heimbeirat, Werkstattrat, Betriebsrat und Vorstand
  • Bilden sich die Mitarbeiter/innen regelmäßig fort

Die Elternvereinigung

  • Die Elternvereinigung Lebens·hilfe ist eine Selbst·Hilfe·Organisation.
  • Die Lebenshilfe setzt sich fur die Rechte und Interessen behinderter Menschen in der Öffentlichkeit ein.
  • Professionelle Fachkräfte betreuen, fördern und fordern behinderte Menschen.
  • Leben, lernen und arbeiten in gegenseitiger Wertschätzung und Akzeptanz.

Für wen wir da sind

Wir setzen uns ein für Menschen, die eine geistige oder mehrfache Behinderung haben und Hilfe brauchen.

Wir betreuen:

  • Kinder im Kindergartenalter
  • Erwachsene, die wegen ihrer Behinderung in der freien Wirtschaft nicht arbeiten können
  • Pflegebedürftige Personen
  • Behinderte Menschen, die nicht allein wohnen können

Wir arbeiten mit Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Betreuern in der Förderung behinderter Menschen
eng zusammen.

Unser Selbstverständnis

Die Lebenshilfe Heidenheim bzw. die HWW GmbH ist eine gemeinnützige Sozialeinrichtung, in der behinderte Menschen Hilfe und Förderung erfahren.

Unser Denken und Handeln gründet sich auf christlichen und sozialen Wertvorstellungen. Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch ein einmaliges Geschöpf Gottes und deshalb eine unverwechselbare Persönlichkeit ist. Unabhängig von seinen Fähigkeiten und Leistungen besitzt jeder Mensch eine unantastbare Würde und ein uneingeschränktes Lebensrecht und somit auch das Recht, möglichst selbstständig und selbstbestimmend zu leben. Die Begleitung und Betreuung der Menschen, die bei uns arbeiten und wohnen, verstehen wir als verständnisvolles Miteinander.

Unsere Ziele

Wir verpflichten uns, das Lebensrecht der uns anvertrauten Menschen zu vertreten und zu schützen. Ihre Lebensumstände wollen wir entsprechend den Fähigkeiten und Bedürfnissen gestalten, die gesellschaftliche Eingliederung unterstützen und Heimat bieten.

Unser Ziel ist die Förderung der Fähigkeiten und die Weiterentwicklung der gesamten Persönlichkeit der uns anvertrauten behinderten Menschen.

Die Qualität unserer Arbeit wollen wir sichern und weiterentwickeln und wir setzen uns für eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung der Lebenshilfe Heidenheim ein.

Wir sind gegenüber neuen sozialen Aufgaben aufgeschlossen.

Unsere Leistungen

Wir bieten ein soziales Umfeld, in welchem sich behinderte Menschen wohlfühlen sollen und sich angenommen wissen. Als Grundlage unseres pädagogischen und therapeutischen Handelns setzen wir Förder- und Begleitpläne ein. Wir bieten therapeutische Hilfe bei vielfältigen Problemen.
Wir fördern die Entwicklung von Kindern mit Behinderungen im Vorschulalter. Mit Arbeitstrainingsmaßnahmen schulen wir die Fähigkeiten der neu eingetretenen Mitarbeiter für die Beschäftigung in der WfB. In unseren Werkstätten stellen wir Arbeitsplätze für Frauen und Männer mit  Behinderungen bereit. Durch auswärtige Praktika fördern wir den eventuellen Übergang in die freie Wirtschaft. Schwerstbehinderte betreuen wir in speziellen Fördergruppen. In Wohnheimen und in sonstigen Formen betreuten Wohnens geben wir behinderten Menschen ein Zuhause und begleiten auch Senioren, nachdem sie aus dem Produktionsprozeß ausgeschieden sind.

In Trainee-Wohnungen bereiten wir behinderte Menschen darauf vor, in Außenwohngruppen oder im „Betreuten Wohnen“ zu leben.

Zur Entlastung der Eltern führen wir Kurzzeitunterbringungen durch. Wir bieten ein vielfältiges Angebot an „Begleitenden Maßnahmen“.

Wir achten auf eine gesunde Lebensweise und entsprechende medizinische Versorgung.

Unsere Arbeitsgrundsätze

Zur Erfüllung unserer Aufgaben orientieren wir uns an den Bedürfnissen und am Wohl der Menschen für die wir da sind. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten streben wir ein hohes und zuverlässiges Niveau unserer Leistungen an. Dies wird durch Qualitätsvorgaben und definierte Arbeitsabläufe sichergestellt.

Organisation

Unsere Organisation wird bestimmt durch unsere Satzung sowie durch die Anforderungen und Größe der Einrichtung. Die Gesamtleitung und die Gesamtverantwortung liegen beim Vorstand.

Die einzelnen Organisationseinheiten arbeiten mit weitreichender Kompetenz und Verantwortung. Die Betreuung und Begleitung geschieht in Teamarbeit und wird durch verschiedene Dienstleistungsbereiche unterstützt. Im Rahmen ihrer Gremien und Kompetenzen sind Bewohnerinnen, Mitarbeiter, Eltern und Angehörige an Entscheidungsprozessen beteiligt. Strukturen und Arbeitsabläufe werden kontinuierlich weiterentwickelt.
Die verschiedenen Organisationseinheiten werden mit dem Ziel gefördert, selbstständig, eigenverantwortlich und reibungsarm zu arbeiten.

Führung und Kommunikation

Unsere Führungsgrundsätze sind auf Kooperation und Partnerschaft ausgerichtet. Sie dienen dazu, dass die fachlichen und ökonomischen Ziele der Lebenshilfe Heidenheim erreicht werden. MitarbeiterInnen handeln im Rahmen der vereinbarten Ziele eigenverantwortlich.

Unsere Kommunikationsstruktur dient dazu, Arbeitsabläufe richtig zu gestalten und zügig abzuwickeln, um gute Arbeitsergebnisse zu erzielen. Das Zusammenarbeiten mit der Arbeitnehmervertretung soll vertrauensvoll und konstruktiv sein.

Unsere Mitarbeiter

MitarbeiterInnen werden nach den Erfordernissen des Arbeitsplatzes und den Zielen der Einrichtung ausgewählt und für eine qualifizierte und fachkompetente Arbeit aus- und weitergebildet. Eigene und externe Fachdienste beraten bei Bedarf.

An einem sozialen Beruf interessierten Menschen bieten wir im Zivildienst sowie in Praktika und Hospitationen ein breites Lernfeld, um die Arbeit und den Umgang mit behinderten Menschen kennenzulernen.

Ökonomische Effizienz

Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin ist für das wirtschaftliche Denken und Handeln am Arbeitsplatz und in der gesamten Einrichtung mitverantwortlich.

Die Ausstattung wird dem Bedarf angepaßt und soll dem technischen Fortschritt Rechnung tragen. Entscheidungen richten sich nach Qualität, Wirtschaftlichkeit und Finanzierbarkeit.

Unser gesellschaftliches Umfeld

Wir setzen uns dafür ein, dass soziale und bürgerliche Rechte behinderter Menschen Bestand haben und ausgebaut werden, dass behinderten Mitbürgern Verständnis und Solidarität entgegengebracht wird und wir sind darauf angewiesen, dass staatliche Behörden, Interessenverbände und Firmen vertrauensvoll mit uns zusammenarbeiten, und dass unsere Arbeit als wertvoller Beitrag für das Gemeinwesen angesehen wird und von der öffentlichen Hand finanziell unterstützt wird.

Geltungsbereich

Dieses Leitbild wurde im Dezember 1998 vom Vorstand der Lebenshilfe Heidenheim verabschiedet und gilt für sämtliche Einrichtungen der Lebenshilfe Heidenheim.